UWe geht neue Wege in der Wirtschaftsförderung - Gehen Sie mit!  
 

 
 

Pressemitteilung

 
  „Mit der UWe-Initiative liegen wir genau im Trend, wir können auf Dauer eine Nachfrage-Lücke im Kreis Borken schließen. Die Anfragen an UWe nach Beteiligungskapital, nach Betreuung, der Übernahme einer Patenfunktion oder das Vermitteln von Kooperationswünschen und Kontakten sind im letzten Jahr gestiegen. Damit erhöhte sich auch der zeitliche Einsatz der Mitglieder des Beirates und der jeweiligen Vergabeausschüsse“, so Ludwig Liesner, neben seiner Beratertätigkeit bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH Geschäftsführer der UWe-Unternehmensförderungsgesellschaft Westmünsterland GmbH & Co. KG in Borken anlässlich der diesjährigen Gesellschafterversammlung.

In seinen weiteren Ausführungen betonte Ludwig Liesner, dass das Thema „Beteiligungskapital“ aktueller denn je ist: Neben der Starthilfe bei gründungswilligen Personen tritt ein neuer Interessentenkreis auf: Da die Bereitschaft zur Finanzierung von Investitionen, Expansionsabsichten und Innovationsvorhaben durch die Kreditwirtschaft erkennbar zurückhaltender geworden ist, suchen viele Unternehmer nach alternativen bzw. ergänzenden Finanzierungsmodellen. Dies auch im Hinblick auf die bevorstehende Einführung neuer Bewertungs- und Vergabekriterien unter dem Stichwort Rating (Basel II), in denen u.a. die Eigenkapitalquote gewichtet wird. Somit kann von einer Zunahme des Interesses an Beteiligungskapital ausgegangen werden. Ein weiterer Aktionsschwerpunkt kann die finanzielle Beteiligung an Unternehmen mit Sanierungsbedarf sein. Entsprechend den aktuellen Nachfragen wurde das UWe-Konzept angepasst, sodass jetzt auch Kapitalbeteiligungen an erfolgversprechenden Turn-Around-Fällen möglich sind.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen einzelner Beiratsmitglieder wurden (neben Wiederwahl) Johannes Haneke, Gescher, und Wilfried Kersting, Borken, neu in den Beirat als geschäftsführender Vorstand gewählt.

 
 
Die Mitglieder des Beirates: v.l. Wilfried Kersting, Prof. Dr. Mincke, GF Ludwig Liesner, Georg Effkemann, Werner Bürkle, Jörg Saueressig, Heinz Frankemölle. (nicht im Bild: Johannes Haneke und Bürgermeister Rolf Lührmann).

 
  Als beratende Mitglieder seitens des Unternehmensverbands „Aktive Unternehmen im Westmünsterland e.V." (aiw) sind Harald Genge (Geschäftsführer des aiw) und Stefan Nacke (Existenzgründungsbeauftragter im aiw) und seitens der WFG Geschäftsführer Dr. Heiner Kleinschneider eingebunden. Langfristiges Ziel der UWe-Gesellschaft ist weiterhin, mit einem größeren Kapitalstock die Finanzierung innovativer Vorhaben in der Region zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Stärkung der Region zu leisten. Hier kann die erste Beteiligung als Paradebeispiel genannt werden: Unter intensiver Mitwirkung der UWe-Akteure und zusammen mit weiteren Gesellschaftern ist es gelungen, die Ansiedlung eines zukunftsträchtigen Unternehmens in den Räumen des WZG in Gronau zu ermöglichen. Die Geschäftsführer dieses neuen Unternehmens stellten im Sitzungsverlauf ihr Unternehmenskonzept vor. Zur Kapitalentwicklung erläuterte Geschäftsführer Liesner, dass zur Zeit 30 Kommanditisten ein Stammkapital von rd. 225.000 € halten. Zusammen mit Refinanzierungsmitteln stehen somit fast 1 Million € Beteiligungskapital zur Verfügung. Eine Beteiligung ist jedoch nicht als Ersatz für eine klassische Bankfinanzierung denkbar, sondern in Kooperation mit der jeweiligen kreditfinanzierenden Hausbank als zusätzliches haftendes Eigenkapital, um die Chance einer Gesamtfinanzierung zu verbessern. Interessenten können im Internet unter www.uwe-info.de weitere Informationen abrufen oder sich wenden an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG), Ahaus, Tel. 02561/97999-0. Dies gilt auch für interessierte Kapitalgeber und Förderer der regionalen Initiative. Das Mindestkapital wurde unverändert auf 5.112,92 € (=10.000 DM) zuzüglich 5 % Agio belassen.
 
     
Links Kontakt News & Presse Service-Angebote Organisation Startseite Organisation